Demeter-Vollmilch ist ein besonderer Saft.

Demeter-Milch stammt von ganzen Kühen mit Hörnern. Hörner sind ein wichtiges Kommunikationsmittel, zudem haben sie eine regulierende Aufgabe bei der Verdauung und dem Stoffwechsel für die Milchproduktion.

Schütteln und „echte“ Milch geniessen

Das Aufrahmen der Demeter-Vollmilch ist sichtbares Qualitätsmerkmal. Sie wird nicht homogenisiert, weil dabei unter hohem Druck die Eiweiss- und Fettmoleküle zertrümmert werden. Dagegen hat Demeter-Vollmilch eine intakte Lebensstruktur und ist leichter zu verdauen. Sie ist voller vitalisierender Kraft und schmeckt unvergleichlich gut. Bei unabhängigen Geschmackstests schneidet Demeter-Milch stets bestens ab. Sie wird immer als rahmiger bewertet als Vergleichsprodukte.

Demeter-Milch ist voller Vitalität.
Sie stammt von Kühen mit Hörnern. Die Hörner sind nicht nur Kopfschmuck, sondern erfüllen eine wichtige Aufgabe bei der Verdauung und dem Stoffwechsel für die Milchproduktion.

Demeter-Kühe werden wesensgerecht gehalten.
Die biodynamische Landwirtschaft hegt und pflegt nicht nur die Pflanzen so, dass sie sich in ihrem Umfeld harmonisch entwickeln können, sondern auch die Tiere. Die Tiere wurden durch die jahrtausendealte Beziehung zum Menschen domestiziert und haben sich auf den menschlichen Kontakt eingestellt. Die artgerechte Haltung von Nutztieren will ein Gleichgewicht herstellen von Leistung, Fruchtbarkeit, Gesundheit und Lebensdauer. Diese Ausgewogenheit überträgt sich auch auf die Qualität von Produkten wie der Demeter-Vollmilch.
Die Demeter-Bäuerinnen und Bauern respektieren die Besonderheiten der verschiedenen Tiere. Sie wissen, dass Tiere in vielfältiger Art den Menschen und der Erde dienen – und dafür haben sie Liebe und Dankbarkeit verdient. Demeter-Tiere haben genügend Auslauf und Weidegang. Sie fressen hofeigenes Futter, welches während des Wachstums die biologisch-dynamischen Präparate erhalten hat. Diese beleben den Boden nachhaltig und stärken die Pflanzen. Das wirkt sich positiv auf die Qualität und die Vitalität des Raufutters und damit der Vollmilch aus.
Der ganze Demeter-Hof unterliegt den jährlichen strengen Qualitätskontrollen von Demeter.

Das Aufrahmen ist sichtbares Qualitätsmerkmal.
Demeter-Vollmilch hat eine hohe Vitalqualität und ist ein besonderer Genuss. Die Demeter-Verarbeitungsrichtlinien sorgen dafür, dass diese hohe Lebenskraft möglichst erhalten bleibt. Homogenisieren ist verboten. Denn beim Homogenisieren wird Milch hohem Druck ausgesetzt, um die Fettkügelchen zu zerstören. Demeter-Vollmilch bleibt dies erspart. Dadurch wird ihre Lebensstruktur erhalten. Das Aufrahmen ist dafür sichtbares Qualitätsmerkmal. Durch einfaches Schütteln lässt sich das Rahmhäubchen schonend verteilen.

demeter_m4a6121_rgbSchonend hergestellt, voll im Geschmack.

Demeter-Käse werden mit viel Sorgfalt und höchster Achtsamkeit schonend aus natürlichen Demeter-Rohstoffen hergestellt. Ihr Geschmack wird durch die Qualität des Futters bestimmt. Die traditionelle handwerkliche und achtsame Verarbeitung trägt entscheidend zur einzigartigen Qualität und zum unvergleichlichen Charakter des Käses bei.

In der Kürze der Wege liegt eine besondere Würze.

Demeter-Käse ist Genuss aus der Region. Die Nähe zum Hof, zur Käserei oder Sennerei trägt dazu bei, dass Demeter-Käsespezialitäten so gut schmecken und beim Verzehr den vollen Genuss bereiten. Die kurzen Transportwege sind zudem ein ökologisches Plus und entsprechen der biodynamischen Anbau- und Verarbeitungsphilosophie voll und ganz.

Käse mit Hörnern schmeckt einfach besser.

90 Prozent aller Kühe in der Schweiz tragen keine Hörner mehr. Auf den Demeter-Betrieben wird das Enthornen nicht praktiziert. Denn Hörner sind nicht nur schön, sondern auch wichtig für die Entwicklung, die Verdauung und den Stoffwechsel der Kuh. Kühe können auch mit Hörnern gut in Laufställen gehalten werden. Das beweisen die Demeter-Bauern auf ihren Höfen seit Jahrzehnten.

Aus Milch von höchster Qualität.

Demeter-Milch ist von höchster Qualität. Eine Vielzahl von Faktoren tragen dazu bei. Forscher haben ermittelt, dass Demeter-Milch Folgendes bietet: reichlich Omega-Fettsäuren, antioxidatives Vitamin E, Betakarotin und konjugierte Linolsäuren (CLA). Forschungen zeigen: Kühe, die Weidegang haben, Grünfutter und gutes Heu fressen und wenig Kraftfutter bekommen, produzieren Milch mit einer ausgeglichenen Fettsäurenverteilung. Dies ist besonders wichtig für die Menschen.

  • Die Kühe tragen ihre Hörner und werden wesensgemäss gehalten
  • Fütterung mit biodynamisch angebautem Grünfutter und Heu (mindestens 80 % vom eigenen Hof maximal 20 % zugekauftes Bio-Futter) und sehr wenig bis kein Getreide. Das ist in jeder Beziehung sinnvoll: Die Verdauung der Kühe ist dafür eingerichtet, Gras zu verdauen. Es enstehen keine umweltbelastenden Gase, weder im Bauch der Kuh noch im Bauch der Milchgeniesser.
  • Keine oder nur kurze Transportwege
  • Die Milch wird nicht homogenisiert oder sterilisiert
  • Ultrahoch erhitzen und ESL-Milch sind verboten
  • Ausgeglichene Fettsäurenverteilung der reichlich vorhandenen antioxidatve Omega-Fettsäuren, Vitamin E, Betakarotin/Provitamin-A und konjugierte Linolsäuren (CLA)

Demeter Höfe in Ihrer Nähe finden

Suchen Sie einen bestimmten Hof? Geben Sie im untenstehenden Feld einen Hofnamen oder Familiennamen ein. Bereits während der Eingabe der ersten Buchstaben, werden Ihnen Vorschläge von Demeter Höfen gezeigt.

Suchen Sie einen Demeter Hof in Ihrer Nähe? Hier können Sie nach Ort, PLZ oder Kanton suchen.

Um die Suchresultate anzuzeigen, klicken Sie auf den blauen Suchbutton, oder betätigen Sie die Enter Taste auf Ihrer Tastatur.

Aktuelles