Zahlen zum Schweizer Biolandbau interaktiv aufbereitet …

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL sammelt seit längerem die globalen Zahlen zum Biolandbau und stellt diese als interaktive Grafiken online zur Verfügung. Nun hat das FiBL auch die Zahlen zum Schweizer Biolandbau, die das Bundesamt für Statistik jährlich erhebt, entsprechend aufbereitet.

Auf 18 Seiten, die alle mehrere interaktive Grafiken enthalten, lassen sich zu unterschiedlichen Themen Informationen abrufen: Schlüsselzahlen zu Bioflächen und -betrieben schweizweit und nach Kanton sowie Zahlen zu den verschiedenen Kulturen. Auf der Seite zur Biolandwirtschaftsfläche kann man durch das Aktivieren eines Kantons beispielsweise rasch sehen, wie sich die Fläche dort entwickelt hat und wo er im Vergleich zu den anderen Kantonen steht.

Zu den interaktiven Grafiken

 

Dynamische Karte zu Bio-Produktions- und Marktdaten in Europa

Im Jahr 2018 wuchs die Gesamtfläche der EU mit ökologischem Landbau auf 13,8 Millionen Hektar. Im Vergleich zu 2017 stieg die Zahl der Bioproduzenten in der EU um 7,1% auf 327.000. Ein deutliches Wachstum des EU-Bio-Einzelhandelsmarktes geht mit dieser Entwicklung einher und stieg um 7,7% auf über 37 Mrd. EUR. Zwischen 2009 und 2018 hat sich der Wert des EU-Bio-Marktes mehr als verdoppelt.

Der Bio-Markt der EU ist sehr dynamisch und die Wachstumsraten variieren zwischen den verschiedenen Ländern. Die kontinuierliche positive Entwicklung ist auf eine Kombination von Faktoren zurückzuführen. Dazu gehören der innovative Charakter von ökologischen Lebensmitteln und Landwirtschaft, die wachsende Unterstützung der Politik und die steigende Nachfrage der europäischen Bürger nach qualitativ hochwertiger, nachhaltiger Lebensmittelproduktion. Dies zeigt sich gut im wachsenden Pro-Kopf-Verbrauch von Bio-Produkten. Generell geben Verbraucher jedes Jahr mehr für Bio-Lebensmittel aus, wobei bestimmte Produktgruppen überdurchschnittliche Marktanteile erzielen.

Zur dynamischen Landkarte